Ich bin also nicht normal“... sagen die Anderen! - Aber was heißt „nicht normal“ ?

Willkommen auf meiner / unserer Webseite!


Hier findet Ihr immer Neuigkeiten über Spencer und mich.


30.05.2021
 
Praxistraining
Erste Hilfe und Leinenführung

Hallo Ihr Zweibeiner, 

diesen Sonntag war, nach langer Coronapause, wieder ein Trainingstag in der Hundeschule. Hier traf ich mich mit vielen anderen Fellnasen zum Erste-Hilfe- und Leinenführungskurs. Es war schön aber auch sehr anstrengend.

Vormittags hatten wir Erste Hilfe geübt, bzw. eigentlich haben Frauchen und Herrchen geübt und ich durfte der Übungshund sein. Pfotenverband, Kopfverband und Druckverband sowie Vitalzeichen kontrollieren musste geübt werden. Toll aussehen tun die Verbände nicht, wenn es aber im Notfall hilft, dann muss es richtig sitzen. Die Beiden sind jetzt auf jeden Fall fit für den Fall der Fälle, der hoffentlich nie eintreten wird. 

Zur Belohnung war großes toben und tollen mit meinen vierbeinigen Freunden angesagt, wir hatten richtig viel Spass. 

Am Nachtmittag wurde es dann wieder ernst, Leinenführung stand noch auf dem Plan. Anfangs dachte ich, das wird nicht so anstrengend. Denn da hat mein Frauchen mein Herrchen an der Leine durch den Parcours geführt hat und andersrum. Doch ich kam auch noch dran und musste jetzt abliefern. 

Im Großen und Ganzen hat das auch schon sehr gut funktioniert, die Hardware ist startklar und die aktuellste Software ist auch aufgespielt, nur die Bedienung muss von den Zweibeinern noch ein bisschen geübt und gefestigt werden. 

Im Team werden wir das aber schon hinbekommen.

Ich wünsche euch eine guten Start in die neue Woche

Eure Fellnase Spencer 


24.05.2021

Pfingstwochenende       

Das Pfingstwochenende hat sich wegen der Ferien ein bisschen verschoben, ich durfte Sontag auf Montag nach Hause. Der Tausch der Tage, normal ist es ja immer Samstag und Sonntag, war aber gar nicht mal so schlecht. Spencer konnte sich dieses mal gar nicht beruhigen als ich nach Hause kam, so sehr hatte er sich gefreut. Er ist immer wieder zu mir hergekommen und wollte mich abschlecken. Eigentlich wollten wir ja in unseren Garten fahren, jedoch hat das Wetter nicht so mitgespielt. Wir haben uns dann einfach „Murmel Mania“ angesehen, das war echt spannend und lustig.

Am Abend konnte ich auch endlich mal wieder, seit langem, eine meiner Lieblingssendungen „Grill den Henzler“ anschauen und das sogar ganz bis zum Ende.

Heute am Pfingstmontag haben wir ausgiebig gefrühstückt (eigentlich war es eher schon Mittag) und uns den Film „Trolls World Tour“ zusammen angeschaut. Nachmittags habe ich dann noch ein bisschen Switch gedaddelt natürlich mit meinem Best Body „Spencer“.

Jetzt sind ja erst mal zwei Wochen Pfingstferien, da habe ich natürlich auch keine Schule, mal sehen was wir in der Klinik so alles machen. Weil ich gerade von Schule rede, diese Woche habe ich Post bekommen, von meiner Klasse, also meiner richtige Klasse, meine Mitschüler haben mir ganz viele Briefe geschickt, damit ich Sie nicht vergesse. Darüber habe ich mich mega gefreut und arbeite natürlich zielstrebig darauf hin bald wieder mit Ihnen in die Schule gehen zu dürfen. Ich schaffe das!

Ich wünsche euch schöne Pfingstferien

Euer Elias 


09.05.2021

Muttertag

Ein sonniges Hallo Euch allen, 

heute ist Muttertag und leider kein langes Wochenende für mich. Papa und Sarah haben mich vorhin abgeholt und wir sind nach Hause gefahren. Leider hatten wir nur wenig Zeit, 2 Stunden, aber besser als hier in der Klinik rumzusitzen, wo wir erst am Nachmittag in den Garten dürfen.

Wir saßen bei uns auf der Terrasse und haben Kuchen und Donuts gegessen, zum trinken gab es Eiskaffee und für mich eine leckere Eisschokolade.

Für Mama gab es zum Muttertag lauter selbstgebastelten Sachen. Ein Stoffherz (genäht mit Nadel und Faden) und eine Loomkette welche mich ganz schön viel Nerven gekostet hat, so feinmotorische Sachen sind eigentlich gar nicht mein Ding. Hinbekommen habe ich es, wenn auch mit etwas Hilfe von den Erwachsenen, trotzdem irgendwie.

Nächstes Wochenende ist dann endlich mal wieder ein langes Wochenende. Papa hat mir versprochen, wenn das Wetter mitspielt dann fahren wir in den Garten und grillen. 

Bis bald  und eine hoffentlich sonnige Woche 

Euer Elias


24.04.2021

„hoch die Hände, langes Wochenende“      

Papa hat mich gleich am Samstag in der Früh abgeholt und ist mit mir direkt zum Friseur gefahren. Das hatte ich echt mehr als nötig! Diesmal habe ich es auch ganz alleine zum Haare waschen geschafft und weil ich eh gerade so gut drauf war, habe ich mir auch noch gleich noch eine Kopfmassage gegönnt, obwohl ich es eigentlich gar nicht mag, wenn mir jemand in meinen Haaren wurschtelt.

Als ich dann zu Hause war,  musste ich mich erstmal ein bisschen ausruhen, da ich um 14h Besuch bekommen habe. Und dann war es endlich soweit, mein Besuch war da - 

Meine Laura!

Meine Schulbegleitung, das war eine große Wiedersehensfreude. Wir haben zusammen Switch gespielt und waren draußen auf Pokemonjagd. Das war echt suuuuuper! Abends haben Laura und ich zusammen mit Mama, Sarah und Papa, selbstgemachte Burger gegessen.

Hoffentlich sehen wir uns bald wieder….!

Servus Euer Elias  


08.04.2021

Der April macht was er will und ich würde gerne darf aber nicht.....

Noch frohe Ostern Euch....!

Das Osterwochenende war schön aber auch doch sehr kurz. Freitagfrüh hat mich Mama um 8 Uhr aus der Klinik abgeholt und wir sind dann mit Papa und Spencer in unseren Schrebergarten gefahren. Hier habe ich Papa geholfen, die Vorbereitung für den Aufbau unserer Solardusche fertig zu bekommen. Wir mussten tiefe Löcher graben um das Wasserrohr und die Kübel ordentlich zu versenken. Am Abend war ich so müde, dass ich vor dem Fernseher eingeschlafen bin. Am Karsamstag haben wir Spencers ersten Geburtstag gefeiert, wir haben ihm ein Ständchen gesungen und er hat uns nur fragend angeschaut. Für den Nachmittag habe ich mit Mama einen Erdbeer-Käsekuchen gebacken, den wir dann mit Oma und Opa zum Kaffee gegessen haben. Oma und Opa wollten einiges von mir wissen, aber ich wollte nicht wirklich viel erzählen, das haben Mama und Papa übernommen.

Seit letzter Woche habe ich einen Zimmerpartner. Ich wollte ja unbedingt einen Zimmerpartner, damit ich in der Zimmerzeit nicht alleine bin. Aber es ist schon eine Umstellung, die mir nicht so einfach fällt, wie ich gedacht habe. Ich muss lernen auch mal Kompromisse einzugehen und das ich nicht immer der „Bestimmer“ bin.

Im Moment fällt es mir sehr schwer, in die Klinik zurück zu gehen, wenn ich zu Hause war oder Mama, Papa, Sarah und Spencer mich besucht haben. Nicht das es mir hier nicht gefällt, aber zu Hause sein ist doch etwas anderes. Aber ich werde von vielen Seiten unterstützt und gemeinsam werden wir das auch schaffen.

Immerhin habe ich mich entschieden, am nächsten langen Wochenende, mal wieder zum Friseur zu gehen. Ich mag es nicht so gerne, wenn in meinen Haaren gewurschtelt wird. Papa hat mir einen Termin ausgemacht. Das Argument mit den neune Massagestühlen beim Haarewaschen hat mich dann doch neugierig gemacht. Mal sehen ob das wirklich so cool ist.

Am Nachmittag treffe ich mich  mit Laura (meine Schulbegleitung). Vielleicht gehen wir in den Skaterpark oder jagen Pokemon in der freien Wildbahn, mal sehen ob das Wetter mitspielt.

Mein Papa würde jetzt sagen: Werd scho werd´n Frau Kern, Bei Frau Horn is a wieda word´n.

Liebe Grüße

Euer Elias


28.03.2021

„kurzes Wochenende“

Hallo,

dieses Wochenende war ein kurzes Wochenende d.h. ich darf leider nicht über Nacht nach Hause sondern nur für einen Tag für max. 3 Stunden aus der Klinik. Heute haben mich Mama, Papa, Sarah und natürlich Spencer abgeholt und mir nicht verraten wo wir hinfahren. Das war echt spannend. Wir sind dann in die Messestadt Riem gefahren und haben uns dort mit lieben Freunden, die haben auch einen Hund und Kinder, getroffen. Wir haben dann einen ganz langen Spaziergang gemacht. Eines der  Kinder hatte sogar ein cooles, ferngesteuertes Auto dabei gehabt und hat es mich sogar auch mal steuern lassen. Das hat echt viel Spaß gemacht. Eine Pause haben wir dann auch eingelegt, es gab selbst gebackene Apfelkekse, die waren lecker, habe fast alle alleine gegessen.... Spencer und Kitty hatten auch viel Spaß miteinander. Das war heute ein richtig schöner, sonniger Sonntag.

Bis bald

Euer Elias


21.03.2021

Meine ersten Tage in der Klinik

Hallo Ihr Lieben,

die erste Woche ist nun rum. Ich habe mich, relativ, gut eingelebt in der Klinik. Ich habe ein großes Einzelzimmer mit eigenem Bad und Blick in den Garten mit dem großen Abenteuerspielplatz bekommen. Die Kinder bei mir auf Station sind auch nett, habe sogar schon eine Freundin gefunden ☺️. Am Freitag haben wir ein Kicker-Turnier gespielt und ich habe den 3.Platz belegt, gewonnen hat meine Freundin 🙈. Schule habe ich in der Klinik auch , leider immer nur vier Stunden am Tag aber dafür kann ich mich sehr gut konzentrieren und mitmachen da wir nur fünf Kinder in der Klasse sind und zwei Lehrer haben. Am Wochenende durfte ich das erste Mal über Nacht nach Hause. Spencer hat sich mega gefreut, der war gar nicht mehr zu beruhigen. Nur mit dem Essen bin ich noch nicht ganz so zufrieden. Das ist aber auch zu Hause nicht immer so einfach.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche...!

Bis bald

Euer Elias


17.03.2021

wenn ich fresse, bin ich gesund...

Am 03.04.2021 ist es soweit, Ich habe meinen ersten Geburtstag. Stand heute bin ich 53cm groß (Schulterhöhe)  bzw. 68cm (Kopfhöhe) und habe ein Gewicht von knapp 17kg. Ich fresse wie ein Mähdrescher, Alles was kommt geht auch rein. Da dürfen es auch gerne mal ein paar Blauberen, Erdbeeren, Himbeeren oder ein Stück Apfel sein.  Mein Mitbewohner Balou teilt auch immer (unfreiwillig) sein Katzenfutter mit mir. Frauchen und Herrchen finden das gar nicht gut und schimpfen dann immer ist mir aber egal, bin eh immer schneller...                                                              Euer Spencer


10.03.2021

Der Weg ist das Ziel...

Am Freitag ist es endlich soweit, ich bin dann mal weg... Nach langem Warten habe ich endlich einen Therapieplatz in einer Spezialklinik bekommen. Dort möchte ich lernen, mein Wutmonster in den Griff zu bekommen. In der Klinik bin ich dann nicht mehr anders, weil dort viele Kinder sind die genau so sind wie ich. Natürlich werde ich Euch bzw. meine Eltern immer auf dem Laufenden halten wie es mir geht und was ich für Fortschritte mache.
Ich bin schon richtig gespannt was mich dort alles erwartet.

Euer Elias